Einladung zum Work-Camp

Du bist Maurer, Elektriker, Installateur, Fliesenleger, Schreiner, Dachdecker oder einfach handwerklich begabt? Die Vorweihnachtszeit mit ihren überfüllten Parkhäusern in den Innenstädten, den kitschigen Dekorationen in den Schaufenstern und dem Weihnachtslieder-Gedudel in jedem Kaufhaus geht dir tierisch auf den Sack? Du bist ein richtiger Kerl und findest deshalb, funktionierende Heizungen sind was für Weicheier? Du übernachtest gerne auf Luftmatratzen?
Dann habe ich genau das Richtige für dich:
Du fährst mit uns Mitte Dezember für eineinhalb Wochen in das schöne Örtchen Cissac-Médoc und darfst dort deine handwerklichen Fähigkeiten voll ausleben, indem du Wasser- oder Elektroleitungen verlegst, das Bad fliest, Dachfenster einbaust, eine Mauer hochziehst, Fußboden verlegst oder tapezierst! Du wirst mit Ess- und Trinkbarem versorgt, auch um die Luftmatratze brauchst du dich nicht selbst zu kümmern! Außerdem versprechen wir, während der ganzen Zeit garantiert nicht ein einziges Weihnachtslied zu singen!!!
Also melde dich schnell, damit niemand dir den letzten freien Platz vor der Nase wegschnappt. Und sollte es dieses Mal nicht klappen, so hast du vielleicht beim nächsten Work-Camp Anfang 2010 mehr Glück.

Kommentare (8)

  1. Da hatte ich wieder mal bei der Berufswahl kein gutes Händchen. Meine Facharbeiterbriefe lauten auf: Maschinenschlosser, Hubschraubermechaniker und Berufskraftfahrer-Personenverkehr.
    Da kann ich leider nicht in´s Work-Camp.

  2. Aber Jochen, du bist doch handwerklich so unglaublich geschickt! Deine Fähigkeiten reichen da völlig aus

  3. Hallo Barbara,

    herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung und zum Hauskauf!
    Habe Deinen neuen Blog jetzt erst gefunden, umso mehr freue ich mich für Euch.

    Werde gleich mal googeln, wo genau ihr seid, wir sind so 2 h südlich von Bordeaux …

    Für heute herzliche Grüße,
    à plus
    Regina

  4. Hallo Regina,
    das freut mich ja, dass du hergefunden hast! Ich hatte dir vor einiger Zeit mal geschrieben, aber da stimmte wohl die Emailadresse schon nicht mehr.
    Wir sind eine knappe Stunde nördlich von Bordeaux, vielleicht sehen wir uns dann ja irgendwann mal!

  5. Hast Du die Idee (Work-Camp) vielleicht von Conny Reimann?
    Falls sich einer der Work-Camper an seiner Aufgabe die Zähne ausbeißen sollte, komme ich dann zum Einsatz. Oder ich male Zähne auf die Tapeten, wie wär´s?

  6. Barbara, so ganz ernst gemeint war der Aufruf nicht Aber wenn tatsächlich jemand mitkommen möchte, werden wir nicht nein sagen.

    Dorit: wer ist das?

  7. Conny Reimann ist DER (Vorzeige-)Auswanderer aus Hamburg. Er hat (hauptsächlich!) eigenhändig und mit solchen Work-Camps zwei FerienGästehäuser am Moslake/Texas gebaut, die bestens ausgebucht sind. (sieh mal http://www.konny-island.com/Gesamtframe.htm) Der Typ ist echt der Hammer, ackert viel, hat aber auch den wohlverdienten Erfolg. :yes:

Kommentare sind geschlossen.