Übersetz-Plugin

Meine Freundin Diane aus England, die ich kenne, seitdem ich 14 Jahre alt bin, rief mich heute an. Sie ist eine der wenigen Menschen, die ich seit meiner Jugend kenne und zu denen ich immer noch guten Kontakt habe. Angefangen haben wir mit einer Brieffreundschaft, dann kamen gegenseitige Besuche, irgendwann wurde die Kommunikation dann technischer und wir haben uns Faxe geschickt, inzwischen sind es Emails. Als sie hörte, dass es mittlerweile diesen Blog gibt, fand sie es eine gute Idee, hier auch mitlesen zu können. Da ich aber nicht vorhabe, in Zukunft zweisprachig zu schreiben, habe ich ein Übersetzungsplugin eingebaut (Google Ajax Translation, übersetzt direkt, ohne an die Ressourcen zu gehen, gefunden bei Caschy). Die Übersetzungen sind zwar zum Teil zum Schreien komisch, aber vielleicht erfüllt es ja trotzdem seinen Zweck. So Diane, what do you think about it?

Diesen Artikel habe ich nachträglich von Trans*lator in Übersetz-Plugin umbenannt, da ich ständig Spamkommentare dazu bekommen habe.

Kommentare (6)

  1. Barbara the translations seem to be working although they are certainly weird at times. Concerned that Leo is ‘on’ the stove……get him off! Don’t say sidewalk, that’s American English. Is Dorit your friend from Munster? Nov 15th was extremely difficult to understand. Anyway, so far so good. :)

  2. Glad you appreciate it But it’s not me who does the translations, it’s Google, so blame them for it.
    Yes, Dorit is my friend from Münster.
    November 15th was about the pictures displayed beside the comments. If you want one, you have to register here.

  3. Barbara, ich dachte bisher, daß ich von meinem Schul-Englisch einiges ganz gut behalten hätte, aber von den Übersetzungen versteh´ ich nur die Hälfte. Dabei hatte ich gehofft, auf diese Weise beim Lesen Deines Blogs meine Englisch-Kenntnisse ein wenig auffrischen zu können.
    Diane, nice to met you here!

  4. Es muß natürlich heißen “nice to meet you here”; soo schlecht war mein Englisch nun doch nicht, trotz der abonnierten Fünf bei Frau Langenheder (was sich komischerweise bei Frau Tacke sofort auf ´ne Drei besserte). ;-)

  5. Pingback: Links November 2009 | funkygog Blog

Kommentare sind geschlossen.