Ein bißchen Internet und manchmal Telefon

Letzten Donnerstag vor einer Woche hatte ich ja, wie berichtet, SFR telefonisch mitgeteilt, dass unser Internet und Telefon nicht funktioniert. Am darauffolgenden Samstag abend (schon!) kam dann eine SMS, in der stand, dass wir uns für die Zeit, in der es nicht funktioniert, einen Clé 3G, also einen Internet-Surfstick, in der nächstgelegenen SFR-Boutique leihweise abholen können. Die nächstgelegene SFR-Boutique von hier aus ist allerdings in einem Vorort von Bordeaux, also ca. 50 km Landstraße und somit knapp eine Stunde Autofahrt entfernt – nichts, wo man mal eben zwischendurch hinfährt. Anfang der Woche kamen wir nicht dazu, dort hinzufahren, Donnerstag war Feiertag, Freitag waren wir dann da. Der Spezialist in dem Laden sagte, das Teil sollen wir einfach in den Computer einstecken und fertig. Wieder zuhause angekommen, steckte ich den Stick erstmal ins Netbook, woraufhin dieses krampfhaft diverse Male versuchte, irgendeine Software zu installieren, was aber nicht gelang. Also versuchte ich es an meinem Computer, der gab keine Fehlermeldung aus und sagte, das Gerät sei nun betriebsbereit, aber nichts passierte. Keine Verbindung zum Internet. Leo kam dann auf die glorreiche Idee, das Teil einfach mal in unsere neufbox zu stecken, da diese uns ja normalerweise mit Internet und Telefon versorgt, und siehe da: nach kurzer Zeit blinkten die entsprechenden Lämpchen wieder, und das Internet funktionierte und wir konnten telefonieren. Allerdings ist die Internetverbindung sehr sehr langsam und setzt teilweise auch völlig aus, und das Telefon funktionierte zunächst nur in sehr schlechter Qualität (so wie schlechter Handyempfang), und seit gestern können wir nur manchmal telefonieren, manchmal geht es gar nicht. Das Abrufen von Emails klappt meistens, also wer was von uns will, am besten per Mail. Ich bin gespannt, wann alles wieder richtig funktioniert. Heute im Laufe des Tages hat uns jemand auf die Handy-Mailbox gesprochen, außerdem haben wir ein paar SMS bekommen, die letzte besagte, dass das Problem gelöst sei und dass wir den Clé zurückbringen sollen. Gerade eben habe ich tatsächlich jemanden am Telefon erreicht, der mir bestätigte, dass das Problem noch nicht gelöst ist und einen weiteren Anruf innerhalb der nächsten 48 Stunden versprochen hat. Also besteht immer noch Hoffnung, dass es vielleicht mal irgendwann wieder funktionieren wird. Schaun wir mal. Vielleicht liegt es ja am Wetter, dass seit gestern etwas regnerisch ist. :m-scratch:

Wir haben uns aber nicht nur die ganze Zeit mit Telefonproblemen beschäftigt, sondern waren auch recht fleißig. Das zweite Zimmer meiner Schwiegermutter ist jetzt komplett fertig: tapeziert, gestrichen, mit wunderschönem Korkparkett ausgelegt, und die Holzdecke ist auch gestrichen (eigentlich hatte ich ja gedacht, dass das schneller geht, als die Decke zuerst mit Styroportapete zu bekleben und sie dann überzutapezieren, aber das ist nicht so, da sie insgesamt drei mal gestrichen werden musste, was ewig gedauert hat und eine lahme Schulter zur Folge hatte).

Aus dem Garten können wir inzwischen regelmäßig ernten. Die Zucchini sind reichlich und sehr lecker, wir haben grüne, gelbe und hellgrüne runde. Die erste Tomate habe ich kürzlich geerntet bzw. versehentlich abgebrochen, aber sie war schon essbar. Ab nächster Woche werden wir dann wohl auch regelmäßig jede Menge Tomaten und auch Gurken haben. Die Tomaten der Nachbarn sind schon reifer als unsere, aber wir waren mit dem Auspflanzen halt wesentlich später dran als die Nachbarn. Auch Salat, Kartoffeln und verschiedene Sorten von Bohnen haben wir regelmäßig. Alles schmeckt köstlich, besonders der Salat ist viel geschmackvoller als gekaufter.

Am Donnerstag haben wir einen kleinen Ausflug gemacht, aber davon mehr, wenn ich wieder Bilder hochladen kann – darauf verzichte ich bei dieser lahmen Internetverbindung lieber.

Kommentare (3)

  1. Na endlich wieder gute Nachrichten. Dann bis Samstag. :hi:
    Jochen

  2. oh jeee, das ist halt sehr französisch … kenn ich auch, daher bin ich auch bei Orange geblieben, die funktionieren immer sehr schnell, wenn was nicht passt.

    Ich drück euch mal die Daumen, dass ihr schnell wieder normale Verbindungen zur Welt habt.

    :rose:

  3. Jochen, bis Samstag, und lass dich nicht zu sehr nerven ;-)

    Marie, danke fürs Daumen drücken, morgen wird ein Techniker herkommen – wir sind gespannt.

Kommentare sind geschlossen.