Ein Jahrestag und Neues vom Hühnerstall

Heute vor acht Jahren haben wir unser Haus gekauft. Ein recht nebliger Morgen war es, und auch ein recht aufregender Morgen :smile2: Wer das nochmal in allen Einzelheiten lesen will, bitte hier entlang. Zur Feier des Tages werden wir ausgiebig vom Wetter verwöhnt; die Temperaturen sind gestern und heute über 25 Grad geklettert, und beim nachmittäglichen Spaziergang kommen nochmal kurzärmelige Hemden zum Einsatz.

Ich war für eine Woche in Deutschland, dort war das Wetter eher so wie hier auf dem Foto. Am Sonntag stand eine Familienfeier auf dem Plan, und Samstag abend hatte ich die Ehre, meine Schwester, die in einem Gospelchor singt, auf einen Gospel-Workshop begleiten zu dürfen, dessen Dozentin Anne Haigis war. Leute in meinem Alter kennen sie vielleicht noch “von früher”, ich kannte sie jedenfalls und fand sie auch früher schon toll mit ihrer eindrucksvollen Stimme. Es war ein sehr schönes Erlebnis, sie in so einer kleinen Gruppe von ca. 35 – 40 Leuten live zu erleben. Und mitzusingen :smile:

In den Kommentaren zum letzten Beitrag wurde ja schon das Geheimnis der Holzkonstruktion gelüftet: es handelt sich um die ersten Teile unseres Hühnerstalls. Hier auf dem Foto ist nun das Grundgerüst zu sehen. Bei dem schönen Wetter konnte Leo alles in der Freiluftwerkstatt vor dem Haus sägen und zusammenbauen. Das Holz wird diverse Male mit Leinöl gestrichen, denn normale Holzschutzmittel mit Chemiekeulen als Inhalt sollten es für den Hühnerstall lieber nicht sein – schließlich wollen wir demnächst keine Eier essen, die nach Teer oder ähnlich Leckerem schmecken.

Hier wird das Gerüst zum Hühnerstall-Fundament im Garten abtransportiert …

… und hier ist es bereits auf dem Fundament zusammengebaut.

Montage der Dachsparren …

… fertig. Im Nebel.

Zwischenboden …

… und Seitenwand. Dies ist das Schlafzimmer. Sozusagen.

Solange das Dach noch nicht montiert ist, wird der Stall nachts abgedeckt, damit das Wasser nicht auf dem Zwischenboden steht.

Und hier entsteht gerade der “Pondoir”, also das Teil, in das die Hühner hoffentlich die Eier legen werden. Fortsetzung folgt.

Kommentare (5)

  1. Na das wird es!!! Ein Hühnerstall. Ich würde sagen ein Luxushühnerstall. Toll!!! Das sieht super aus. Auch euer Wetter. Bei mir wird in nächster Zeit auf dem Blog etwas stiller werden (gesundheitlich bedingt). Ich wünsche, dass ihr viele Eier einsammeln könnt. LG andrea

    • Ja, die Hühner sollen sich ja auch wohlfühlen ;-)
      Ich hoffe, es ist nichts Ernstes bei dir! Liebe Grüße!

      • Hallo Barbara. .. hab jetzt deine email Adresse nicht zur Hand. ..deshalb kurz auf diesem Weg. Ich habe drei Bandscheibenvorfälle. ..Einer hätte ja auch gereicht.. Sehr starke Schmerzen seit fast 2 Wochen… warte auf Termin beim Neurochirugen und dann kann eine Therapie starten oder Krankenhaus. .. Nichts lebensbedrohliches… aber auch nichts angenehmes. LG Andrea

Kommentare sind geschlossen.