Verpasst

Das ist mir ja selten passiert, das ich hier vergessen habe, unseren “Jahrestag” zu erwähnen. Dann will ich das hiermit mal nachholen: Seit neun Jahren leben wir jetzt schon in Frankreich, genauer gesagt seit neun Jahren und zwei Tagen. Wenn das kein Grund zum Feiern gewesen wäre 😄 Aber wir haben beide nicht daran gedacht.

Auch ein Grund zum Feiern ist, dass das Araucana-Huhn sich vor drei Tagen entschlossen hat, mal wieder ein Ei zu legen. Das hat sie in den zwei Jahren, die sie hier ist, wenn’s hoch kommt vielleicht zehn Mal getan, ansonsten beschränkt sich ihre Tätigkeit darauf, schön auszusehen. Und um das Ganze auf die Spitze zu treiben, hat sie gestern schon wieder eines gelegt. Irgendwas stimmt mit diesem Huhn nicht.

Grünes Ara-Ei

Tag 25 der Ausgangssperre ist heute. Am Montagabend wird sich Herr Präsident dazu äußern, wie es nun weitergeht. Ich gehe davon aus, dass die Ausgangssperre bleiben wird. Außerdem ist eine Verpflichtung zum Tragen von Schutzmasken im Gespäch. Eine merkbare Auswirkung der Ausgangssperre ist die Stille rundherum. Es fahren kaum Autos vorbei, es sind keine Kinder auf der Straße, und es sind keine Flugzeuge am Himmel. Wobei wir die hier ja sowieso kaum hören, nur sehen. Die Einzigen, die Krach machen, sind die Frösche. Vier oder fünf davon haben offensichtlich in unserem Pool eine WG gegründet und machen jeden Abend Froschkonzert. Das ist extrem laut, sowas hatten wir bislang noch nie. Allerdings war es auch noch nie so, dass in dem Pool das Wasser ganz niedrig steht und auch eher braune Brühe ist als Wasser. Ich bin mit dem Käscher reingegangen und habe einige Ladungen Blätter herausbefördert, in der Hoffnung, den einen oder anderen Frosch dabei ebenfalls herauszubefördern, auf dass er sich in den Bach nebenan verzieht. Irgendwann habe ich dann gesehen, dass ein Frosch von sich aus das Weite suchte und die Poolwand hochkletterte. Auf dem gleichen Weg ist er dann wohl auch wieder reingeklettert, denn abends ging das Froschkonzert wieder los. Also werden wir wohl damit leben müssen, bis sie von sich aus aufhören, was nach meiner Recherche im Mai/Juni sein wird. Das ist dann ja auch ein guter Zeitpunkt, den Pool sauber zu machen und wieder in Betrieb zu nehmen.

Versuchte Froschjagd

Hier ist es sehr schön und sehr warm, so dass die Hunde ihre Siesta auf dem Balkon machen. Zumindest so lange, bis jemand es wagt, die Straße entlang zu gehen … So viel zum Thema Stille, aber glücklicherweise geht zur Zeit ja nicht so oft jemand vorbei.

Siesta

Schöne Ostern, allerseits.