Kostenvoranschlag

Gestern kam ein Kostenvoranschlag für unsere Fenster von dem großen Schreinereibetrieb aus Bordeaux. Unser erster Blick richtete sich auf die Endsumme, und die war im Rahmen des Erträglichen. Auf den zweiten Blick stellte sich aber heraus, dass die Fenstermaße aus dem Kostenvoranschlag nicht sehr viel mit unseren Fenstermaßen zu tun haben. So soll z.B. ein Küchenfenster über 2 Meter hoch sein – das wäre ja ganz nett, dann hätten wir einen Ausgang zum Garten, ist aber leider falsch. Zwei Fenster fehlen komplett in der Kalkulation, dafür ist das Treppenhaus-Fenster doppelt. Also ich weiß nicht, was der Typ genommen hatte, als er bei uns zum Messen war, aber es scheint ihn ordentlich benebelt zu haben. Ich fand ihn sowieso etwas merkwürdig, denn als er zum vereinbarten Termin kam, fuhr er mit dem Auto vor das Haus, rief dann auf unserem Handy an und erzählte der Mailbox, dass er vor dem Haus steht. Das Handy lag allerdings in der Küche, wo wir es nicht gehört haben. Wäre ich nicht kurz darauf zufällig in die Küche gegangen, wo ich gesehen habe, dass jemand angerufen hat und die Mailbox abgehört habe und den Typ anschließend reingeholt, stände er vielleicht jetzt noch da. Warum hat er nicht einfach geklopft?
Jedenfalls warten wir nun hoffnungsvoll auf den Kostenvoranschlag des örtlichen Schreiners.

Außerdem waren wir noch im Praktiker-Baumarkt, die momentan wieder so eine Prozent-Aktion haben, und haben ein paar Sachen gekauft, unter anderem einen dreibeinigen großen Schwenkgrill und diese Lampe hier rechts, die wir uns beide spontan sehr schön über der Eingangstür vorstellen konnten. Oder vielleicht auch daneben.

Kommentare (3)

  1. Die Lampe kann ich mir bei eurem Vorhaben ganz gut vorstellen.

    Den Fenstermacher aus Bordeaux würde ich abschreiben. Wer schon vor der eigentlichen Arbeit nicht gut arbeitet verdient das Vertrauen nicht.

  2. Ich denke auch, dass die den Auftrag wohl nicht bekommen werden. Auf jeden Fall werde ich die Firma aber nochmal anschreiben, um zu hören, was sie sich dabei gedacht haben.

  3. Auch ich habe die 25%-Aktion genutzt und eine neue Schlafzimmertür für 18,75 € gekauft. Die werde ich im oberen Drittel mit ca. 5-10 cm großen Löchern zum Schweizer-Käse machen, damit ich im Sommer nachts vom Schlafzimmer- zum Flur-Fenster Durchzug machen kann, ohne daß Sox ins Schlafzimmer kann. Er kann dann höchstens daran Klimmzüge machen und :hi: ! Falls Du noch eine andere “Sox-gemäße-Idee” hättest, – für Vorschläge bin ich jederzeit dankbar. Aber schick mir nicht gleich den Schreiner auf den Hals! ;-)

Kommentare sind geschlossen.