Elly

Gestern haben wir einen Ausflug in den Süden gemacht, ins 150 KM entfernte Örtchen Captieux, ganz knapp vor der Grenze unseres Départements Gironde zum Département Landes. Dort gibt es kaum was anderes als Bäume. Und das refuge les p’tits cabotins, ein Tierasyl für ausgesetzte oder in Verwahrung genommene Hunde. Die Hunde sind da nicht in Zwingern, sondern laufen gemeinsam in einem großen Gehege herum, werden alle gemeinsam ausgeführt und schlafen alle zusammen in einem Schlafraum. (Mal die Seite “Le refuge en images” anklicken.)
Vor drei Wochen ist dort eine neue Hündin angekommen, die bis dahin ihr Leben nur angebunden gefristet hat und nicht gescheit zu Essen bekam. Auf den Fotos gefiel sie uns schon sehr, und als wir sie dann “in echt” sahen und sie sich mit Gaston auch gleich super verstand, haben wir sie kurzerhand mitgenommen. Hier ist sie:

EllyElly, bereits im Auto.

Zuhause angekommenHier ist ganz gut zu sehen, wie spindeldürre sie ist.

EllySie ist total lieb und zutraulich und überhaupt nicht mehr so scheu, wie sie laut Bericht der zwei Frauen, die das Asyl betreiben, bei ihrer Ankunft dort war.

Wildes TobenHeute morgen haben sie und Gaston bereits heftig getobt, stundenlang. Sieht zwar gefährlich aus, aber die wollen nur spielen :smile:

Wer, ich?Unschuldig aus der Wäsche schauen kann sie auch ganz gut.

schnüffelDarf ich noch mal dein Öhrchen anknabbern?

Ganz bequemJa, auf dem Sofa sitzen ist bei uns erlaubt. Aber nicht ins Bett. Wollte sie auch nicht.

Zaun, das letzte StückSonntag haben wir noch das letzte Stück des Zauns befestigt, allerdings erstmal nur provisorisch, weil …

bröckeliges Gemäuer… die Mauer, auf der der alte Zaun zur Straße hin steht, sehr bröckelig ist; Teile vom Beton sind schon runtergefallen. Wenn wir nun unseren neuen Zaun schon endgültig befestigt hätten, hätten wir das Reparaturmaterial, also Beton und Stahlarmierungen, über den Zaun tragen müssen – und wer will das schon. Aber er ist dicht und wird Hundepfoten standhalten, bis er dann demnächst richtig befestigt wird.

Trockene BirkeEs ist übrigens sehr, sehr trocken in diesem Jahr. Die Birke im Garten hat schon lauter gelbe Blätter, was sehr herbstlich aussieht und nicht zu den 35 Grad da draußen passt.

Kommentare (4)

  1. oh, ist das eine Süße!! :love:
    Und dieser Blick #dahinschmelz :heart:

    Es ist immer wieder erstaunlich, wie lieb so arme Hundi´s sind, obwohl sie vorher so schei… behandelt worden sind.
    Ich finde es richtig klasse, daß Ihr sofort Nägel mit Köppen gemacht habt und sie sofort mitgenommen habt. Und Gaston ist ja offensichtlich schon völlig Elli´s Charme erlegen und überläßt ihr sogar schon sein Bettchen.
    Und wie finden Brüno und Jacques die neue Vierbeinerin? Bzw. umgekehrt?

    Viel Spaß mit Eurem tierischen Pfoten-Quartett und
    liebe Grüße,

    Dorit

  2. Liebe Barbara,

    ich schmelze dahin. Ist die lieb!! Elly, der Name passt. Ich gratuliere Euch zu diesem neuen Familienmitglied. Vielen Dank für deinen Eintrag auf meiner Seite. Mein Geburtstag??? Heute in genau 8 Wochen ist es erst soweit. Also ist noch ein Weilchen und vorher wird nicht gratuliert. Laach…. ich wünsche Euch jetzt viel Spass mit Eurem neuen Zuwachs.
    LG aus dem jetzt mal heißen Deutschland
    Andrea

  3. Hallo Barbara,
    herzlichen Glückwunsch zur Familienvergrösserung !
    Irgendwie gibt es doch einen deutlichen Trend zum Zweithund :) Ist bei genügend Platz, wie bei Euch, ja auch kein Problem :))
    Klasse, dass die beiden sich so toll vertragen, das hatte bei uns Wochen gedauert. Aber jetzt klappts.
    Bei uns gibts Hühnernachwuchs, auch sehr erfreulich und niedlich.
    Alles Gute :hi:

Kommentare sind geschlossen.